Shopping Cart
Gratis Versand bereits ab 79€

Hotline: 0176 57761859

Training mit Supersätzen – intensiver Muskelaufbau in kurzer Zeit

Irgendwann ist auch bei den hartnäckigsten Trainingsenthusiasten ein Level erreicht, an dem der Muskelaufbau stockt. Trotz aller permanenten Übungseinheiten, Gewichtssteigerungen und Eiweißdrinks ist kein Fortschritt zu erkennen. Doch gerade dann, wenn es schnell gehen soll, reicht ein Griff in die Trickkiste, um das gewünschte Ziel zu erreichen. Der Weg dorthin führt über das Training mit Supersätzen. Diese effektive und äußerst intensive Technik ist für jeden Kraftsportler eine ganz besondere Herausforderung, bringt aber Rekordzeit ungeahnte, sichtbare Ergebnisse.

So funktioniert das Prinzip Training mit Supersätzen

Supersatz Training – das hört sich cool an und klingt nach Power und Stärke. Und so ist es denn auch. Bei dieser Trainingsmethode werden zwei Übungen aneinandergereiht, wodurch die Muskelgruppen extrem angesprochen und deren Wachstum in Turbo-Manier gefördert werden. Das Besondere beim Training mit Supersätzen: Nach Abschluss der ersten Übung wird sofort und ohne Pause die nächste Trainingseinheit absolviert – allerdings werden dabei andere Muskeln trainiert als im ersten Teil. Diese Intensivtechnik führt die Sportler bis an ihre Leistungsgrenze. Doch dafür wird er reichlich belohnt – und das in einem absoluten Spitzentempo.

Zahlreiche Vorteile beim Supersatz Training 

Beim Trainieren mit Supersätzen lässt sich jede Menge Zeit einsparen. Durch die drastische Verkürzung der Erholungszeiten zwischen den jeweiligen Übungen wird nur noch ein minimaler Zeitaufwand betrieben, um die maximale Effektivität zu erzielen. Soll heißen: Die Muskeln wachsen in Rekordzeit zu wahren Giganten an, ohne das unnötig Zeit beim Workout im Studio investiert werden muss. Ein weiterer Vorteil des Trainings mit Supersätzen ist auch die Tatsache, dass durch die hohe Intensität bei den Einheiten auch das Herz, ähnlich wie beim Cardio-Training, beansprucht wird.

Die unterschiedlichen Formen des Trainings mit Supersätzen

Für das Supersatz Training gibt es drei verschiedene Vorgehensweisen, mit denen man das Ziel Mega-Muskeln in Rekordtempo erreichen wird.

Das Synergistische Krafttraining

Bei dieser Variante des Supersatzes wird eine Muskelgruppe durch zwei verschiedene Übungen, die natürlich ohne Pause erfolgen, trainiert. Die Muskelpartien werden dabei auf unterschiedliche Art und Weise angesteuert. Exemplarisch für das Brusttraining: Bankdrücken mit hohen Gewichten, direkt im Anschluss Butterfly-Übung mit geringem Gewicht. Dadurch wird der Brustmuskel aus verschiedenen Richtungen beansprucht und zum Wachstum angeregt. Auch wenn der Muskel erschöpft ist, arbeitet er dennoch gut weiter, da er aus zwei Positionen gereizt und maximal gefordert wird.

Das Antagonistische Training

Diese Supersatz Übung bedient die Gegenspieler (Antagonisten), also die entgegengesetzt liegenden Muskelgruppen. Beispielhaft seien hier die Oberarmmuskeln Trizeps (Strecker) und Bizeps (Beuger) genannt. Hier eigenen sich für den Bizeps Curls und gleich darauf Trizepsdrücken. Während der jeweiligen Trainingseinheit dehnt sich der gerade nicht belastete Muskel, wodurch der Stoffwechsel angeregt und die Durchblutung gefördert werden. Ähnlich verhält es sich beim Training mit Supersätzen bei den Muskelformationen Rücken und Brust oder Beinstrecker und Waden.

Das Zirkeltraining

Beim Zirkeltraining im Supersatz geht es ans Eingemachte. Hier werden nacheinander ohne Pause zwei völlig verschiedene Körperpartien intensiv beansprucht. So kommen beispielsweise nach der Beinpresse direkt Klimmzüge oder der Bauch an die Reihe. Wer sich fit genug fühlt darf natürlich auch mehr als zwei Trainingseinheiten miteinander kombinieren. Die Intensität ist äußerst hoch und verlangt Körper und Geist jede Menge ab, denn mit diesem Ganzkörper-Workout werden immer andere Muskeln trainiert. Nach Abschluss jeder Übung werden Station oder Geräte ohne nennenswerte Unterbrechungen gewechselt. Erst nach Beendigung des Zirkels gibt es die wohlverdiente Pause.

Für wen eignet sich das Supersatz Training 

Für Fortgeschrittene, die bereits mit allen Übungen vertraut sind, ist das Training mit Supersätzen eine interessante Option. Geübte Kraftsportler, deren Trainingsplateau erreicht scheint, hilft diese Methode, um rasant und effektiv die Muskeln aufzubauen. Durch die Intensität der Trainingsform kann sich der Sportler vollkommen auspowern und dabei feststellen, wozu der scheinbar völlig erschöpfte Muskel noch in der Lage ist, wenn er durch unterschiedliche Bewegungen zur Höchstleistung getrieben wird. Auch Anfänger profitieren beim Supersatz und werden mit der Zeit das Zusammenspiel der Muskelgruppen erlernen. Um Verletzungen zu vermeiden, empfiehlt es sich, mit geringeren Gewichten zu starten und die Übungen langsam angehen zu lassen. (Supersatz 1x pro Woche).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenfreie Lieferung

Kostenfreie Lieferung ab einem Bestellwert von 79 Euro innerhalb Deutschlands

Rückgaberecht

Unkomplizierte Rückgabe bei Lieferung beschädigter Ware

Garantie

Garantie auf die Unversehrtheit der Produkte

Sicheres Bezahlen

Über SSL abgesichertes bezahlen über PayPal